Bei der Testamentsvollstreckung handelt es sich um die professionelle Nachlassabwicklung durch eine fachkundige, neutrale, objektive und überzeugende Person, die (in der Regel) selbst am Erbe nicht beteiligt ist.

Der Testamentsvollstrecker ist  der Treuhänder des Erblassers. Er garantiert, dass der Wille des Verstorbenen nach dem Todesfall exakt nach dem Wortlaut des Testaments umgesetzt wird. Die Anordnung einer Testamentsvollstreckung bietet sich daher insbesondere dann an, wenn ein komplexer Nachlass hinterlassen wird und der Erblasser Sorge hat, dass die Erben hiermit überfordert wären, für die Verwaltung des Nachlasses noch zu jung sind oder den Nachlass gegen den Willen des Erblasser zerschlagen bzw. veräußern.

Das nachstehende Schlagwortverzeichnis soll Ihnen einen Überblick über mögliche Fallkomplexe verschaffen, die typischerweise dem Thema Erbrecht zuzuordnen sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Testamentsvollstreckung

Locke | Borchardt Rechtsanwälte

Buerogebäude

Sie befinden sich auf der Seite:

Testamentsvollstreckung